Beauty | Featured | Naturkosmetik | Pflege

Tipps gegen unreine Haut

24. Juni 2018

-Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung-

Unreine Haut und Pickel bei erwachsenen Menschen – das ist ein Thema, welches bei dem eine oder anderen mit Scham behaftet ist. Sollte man die nervigen Dinger nicht eigentlich mit dem Ende der Pubertät losgeworden sein? Schön wäre es, doch auch ich zähle zu denjenigen, die auch mit Mitte 30 phasenweise immer wieder ziemlich unreine Haut haben. Mittlerweile bin ich mir recht sicher, dass die zum großen Teil einfach Veranlagung ist gegen die ich nichts machen kann. Jedoch kann ich einiges tun, was den Zustand der Haut zumindest verbessert oder im akuten Fall Abhilfe verschafft. Hier folgen meine Tipps gegen unreine Haut.

 

Gut reinigen

Fast jeder weiß, dass man seine Haut morgens und abends gründlich reinigen sollte. Hierfür bietet sich ein mildes Waschgel an. Was mir persönlich geholfen hat, mein Hautbild dauerhaft klarer werden zu lassen, ist dass ich zudem ungefähr jeden zweiten Tag eine Gesichtsbürste zur Reinigung verwende. Diese hat einen ähnlichen Effekt wie ein Peeling und säubert somit die Haut intensiver als wenn man das Waschgel einfach nur mit den Händen einmassiert.

 

Die richtigen Produkte benutzen

Natürlich ist es auch sehr wichtig, dass man bezüglich der Pflegeprodukte die richtige Auswahl trifft. Sie sollten so natürlich wie möglich ein, und vor allem nicht komedogen. Was das bedeutet: Nicht komedogen bezeichnete Kosmetik enthält keine Stoffe, die die Bildung von Mitesser und Unreinheiten unterstützen. Oft ist dies auf Produkten gekennzeichnet. Auch künstliche Parfümstoffe sollten nicht in euren Pflegeprodukten vorhanden sein. Wenn ihr unsicher seid welche Produkte diese Kriterien erfüllen, dann lasst euch doch einfach in der Apotheke beraten.

Ich selbst benutze übrigens sehr gerne die “pure” Reihe von Santaverde, welche sanft gegen Unreinheiten wirkt und vorbeugt, damit keine neuen entstehen. Zu ihr gehören ein Toner, welcher die Haut klärt, ein mattierendes Fluid sowie ein hautverfeinerndes Serum.

Preis Toner: 25,90 (im Shop von Santaverde)

Preis Fluid: 34,90

Preis Serum: 38,90

unreine Haut
Die “pure” Produkte von Santaverde

 

Gute Haut von innen: Zink

Nicht vergessen darf man natürlich, dass die Haut auch unsere innere Gesundheit widerspiegelt. So ist bespielsweise bewiesen, dass ein Zinkmangel Akne fördert. Zink hilft dabei, dass Entzündungen schneller abheilen und reguliert die Produktion von männlichen Hormonen. Somit solltet ihr darauf achten, dass ihr immer genug von dem Mineral zu euch nehmt. Zink befindet sich zum Beispiel in vielen Fleisch- und Fischsorten, aber auch in Hülsenfrüchten, Nüssen und Getreide. Bei machen Menschen, wie bei mir, da ich Vegetarierin bin, bietet es sich auch an zusätzlich ein Zinkpräparat einzunehmen. Vorsicht: dieses sollte nicht zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden, sondern am besten kurz vor dem Schlafengehen.

Haushaltstrick – Zahnpasta

Lange wollte ich nicht glauben, das es wirkt, bis ich es dann mal selbst ausprobiert habe: Zahnpasta. Als ich diese über Nacht auf einen Pickel aufgetragen habe, ist dieser tatsächlich am nächsten Morgen ausgetrocknet gewesen. Das ist natürlich nichts, was die Ursache bekämpft, sondern lediglich das Symptom, aber immerhin eignet sich dieser kleine Haushaltstrick für den Notfall.

 

Desinfizieren

Klar, das wissen wir alle: drücken und rumknibben sind No-Gos bei unreiner Haut. Im Idealfall lasst ihr das also. Falls die Disziplin diesbezüglich jedoch mal nicht groß genug sein sollte, ist anschließende Desinfizierung extrem wichtig. Hierfür eignet sich beispielsweise Teebaumöl, welches ihr in Reinform oder bereits gemischt kaufen könnt. In Reinform ist es sehr stark und nicht jeder verträgt es unverdünnt auf der Haut, ich selbst zum Glück schon. Probiert einfach aus, wie es bei euch aussieht. Wenn ihr es nicht unverdünnt benutzen könnt, dann mixt doch einfach euer Gesichtsöl vor dem Auftragen mit einem Tropfe Teebaumöl. Ihr habt noch nicht das passende Gesichtsöl für euch gefunden? In diesem Artikel findet ihr einige Tipps.

 

Pinsel und Quasten regelmäßig mit Pinselshampoo waschen

Zugegeben: den folgenden Tipp habe ich auch erst kürzlich gelernt. Hygiene ist super wichtig, auch beim Makeup. Deswegen solltet ihr eure Schminkpinsel, Makeup-Schwämme, Puderquasten, usw. regelmäßig (am besten alle zwei Wochen) mit heißem Wasser waschen. Noch besser ist es wenn ihr ein Pinselshampoo benutzt, welches es in der Drogerie zu kaufen gibt. So werden Bakterien entfernt, die unreine Haut verursachen könnten.

 

Katharina ist die Gründerin dieses Blogs sowie des Lifestyle- und Travel-Blogs “So nah und so fern”. Sie liebt alles was mit Reisen, Schönheit, Mode, Büchern und den Kulturen dieser Welt zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.