Beauty | Beauty-Food | Featured | Naturkosmetik | Pflege | Treatments | Wellness | Wellness von innen

Beauty Tag – Wellness zu Hause

29. Oktober 2018

-dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung-

Schon als Kind war ich begeistert von der Idee des Wellness- bzw. Beauty-Tages. Die Artikel zu diesem Thema fand ich in den Frauenzeitschriften meiner Mutter und habe sie nahezu inhaliert: selbstgemachte Gesichtsmasken, gesundes Essen und co – ein Traum. Auch heute mag ich das Konzept noch sehr, nehme mir jedoch leider viel zu selten Zeit dafür, mich einmal nur mir selbst, meinem Körper, meiner Gesundheit zu widmen. Wenn ich es aber mache, so fühle ich mich währenddessen sowie danach extrem gut.

Doch was gehört für mich zu so einem Beauty-Tag in euren eigenen vier Wänden? Hier kommen einige meiner Tipps und Inspirationen, die ihr gerne nachmachen dürft.

 

Beauty Tag – Eat Clean

Für diesen Tag solltet ihr euch vornehmen, nur gesunde, aber natürlich auch leckere (es soll ja Spaß machen) Produkte einzukaufen. Tolle Beauty-Lebensmittel gibt es in Hülle und Fülle. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Obstsalat mit Nüssen und magerem Quark? Oder ein frischer, saisonal angepasster Salat aus regionalen Produkten? Dazu dann noch Smoothies und Grüner Tee und das Essen für den Beauty-Tag ist perfekt.

 

Beauty Tag – Ätherische Öle

Ich selbst bin schon eine gefühlte Ewigkeit ein Fan Ätherischer Öle, die ich in einer Duftlampe verdampfe, oder aber auf ein Taschentuch oder Wattepad träufel. Um wach zu werden und die Konzentration zu fördern, eignen sich zum Beispiel bestens Zitrone oder Grapefruit, ausgleichend und beruhigend wirkt das Öl der Rose und zum Einschlafen hilft Lavendelöl. Mit den passenden Ölen könnt ihr also eure Stimmung beeinflussen und so den Beauty Tag zu Hause noch ein bisschen schöner und entspannter werden lassen.

 

Beauty Tag – Body Peeling

Auch wenn wir regelmäßig duschen oder sogar baden, wird unsere Haut nie gänzlich sauber. Abgestorbene Hautschüppchen sammeln sich an, es gibt Talgablagerungen, usw. Deswegen sollten wir immer mal wieder ein Körperpeeling machen, für die Tiefenreinigung. Je nach Hauttyp eignet sich ein sanftes feinkörniges (trockene, sensible Haut) oder ein stärkeres gröberes (fettige oder Mischhaut) Peeling. Mit diesem reibt man einfach beim Duschen einige Minuten die Haut ab (auch die Füße nicht vergessen) und cremt sich danach mit einer Körpercreme seiner Wahl ein.

 

Beauty Tag – Gesichtsbehandlung

Für eine Gesichtsbehandlung muss man nicht unbedingt in ein Spa oder Kosmetikstudio gehen. Wenn man die Produkte der richtigen Pflegeserie zu Hause hat, so kann man seiner Gesichtshaut auch so etwas Gutes tun. Für meine Haut, die langsam doch immer mehr an Feuchtigkeit und Spannkraft verliert, eignet sich beispielsweise sehr gut die Age Protection Serie von LOGONA Naturkosmetik: angereichert mit Zellvital-Komplex und Hyaloron. Insgesamt gehören zu dieser Serie 10 aufeinander abgestimmte Produkte.

Meine Gesichtsbehandlung beginne ich mit der Reinigung mit dem milden Reinigungs-Öl-Gel, welches ich mit einer Gesichtsreinigungsbürste in die Haut massiere. Nachdem ich dieses abgespült haben, kommt die Tiefenreinigung mit dem Age Protection Gesichtswasser, welches Feuchtigkeit spendet. Die feine Augenhaut creme ich daraufhin mit der Straffenden Augencreme ein, den Rest des Gesichts sowie den Hals mit dem Intense Lifting Serum. Ein Serum kann in die tieferen Hautschichten einziehen und sollte darum immer vor der Creme aufgetragen werden. Je nachdem, zu welcher Tageszeit ich diese Pflegebehandlung durchführe, folgt als letzter Schritt die straffende Tagescreme oder die regenerierende Nachtcreme.

 

Beauty Tag – Selbstgemachte Gesichtsmaske

Natürlich lassen sich Masken für das Gesicht auch fertig kaufen, doch in unserem Kühlschrank befinden sich oft Produkte, die sich bestens zur Hautpflege eignen, wenn man sie frisch anwendet. Zu diesem Thema haben wir hier auf So nah und so fern Beauty schonmal einen gesonderten Beitrag veröffentlicht, mit verschiedenen Rezepten für DIY-Masken.

 

Beauty Tag – Lesen

Zur Entspannung zwischendurch könnt ihr euch in den Bademantel schmeißen, auf die Couch legen und in Ruhe lesen. Denn auch dafür nehmen wir uns oft viel zu wenig Zeit. Wenn ihr noch das richtige Buch sucht und euch zufällig für Reisen und/oder andere Kulturen interessiert, dann habe ich hier ein paar Ideen von mir und anderen Bloggern für euch:

Reisebücher – Lieblinge der Reiseblogger

 

Danke an LOGONA für die Produkte zum Testen

Katharina ist die Gründerin dieses Blogs sowie des Lifestyle- und Travel-Blogs “So nah und so fern”. Sie liebt alles was mit Reisen, Schönheit, Mode, Büchern und den Kulturen dieser Welt zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.