Beauty | Haare | Pflege

Haar- und Hautpflege auf Reisen

5. Mai 2019

Autorin: Alexandra Caessens

 

Ein entspannter Urlaub, am besten in der Sonne und am Pool – ganz ehrlich, Hautpflege auf Reisen steht bei den Urlaubsvorbereitungen bei mir nicht an oberster Stelle. Sonnencreme habe ich zwar immer dabei, zu viel mehr reicht es aber meist vorher nicht. Wenn ich Glück habe, denke ich noch daran, ein bisschen Bodylotion und ein paar Einmalrasierer in den Koffer zu schmeißen, damit meine Beine nach ein paar Tagen am Pool nicht aussehen, wie ein Kaktus. Meistens ärgere ich mich anschließend darüber. Schon im Urlaub, weil ich ständig nachrasieren muss und mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden bin, nach dem Urlaub, weil ich trockene Haut habe. Dabei ist Hautpflege auf Reisen für mich eigentlich generell kein Thema, mit dem ich mich lange und oft auseinandersetzen möchte, obwohl es natürlich wichtig ist. Ähnlich sieht es für mich beim Thema Haarpflege aus. Deswegen habe ich mittlerweile für mich eine Liste an Dingen zusammengestellt, an die ich vor oder im Urlaub denken muss. Diese möchte ich gerne mit euch teilen.

Hautpflege auf Reisen
Urlaubsidylle – noch entspannter mit guter Planung

 

Hautpflege auf Reisen – Sonnencreme

Das wichtigste Produkt für die Hautpflege auf Reisen ist für mich auf jeden Fall die Sonnencreme – und auch das einzige, an das ich eigentlich immer denke. Besonders, wenn es in die Sonne geht und ich viel Zeit am Strand oder am Pool verbringen möchte, darf die Sonnencreme auf gar keinen Fall fehlen. Da ich einen relativ hellen Hautton habe, entscheide ich mich dabei immer für mindestens Lichtschutzfaktor 30 und habe meistens auch Lichtschutzfaktor 50 dabei. Gerade im Gesicht nutze ich immer Lichtschutzfaktor 50. Wenn ich weiß, dass ich viel Zeit in der Sonne verbringen werde, achte ich darauf, mich regelmäßig einzucremen, um den Sonnenschutz aufrecht zu erhalten und so oft wie möglich doch in den Schatten zu gehen. Erzwungene Bräune ist ja sowieso ungesund, und mittlerweile auch out, wie wir schon in diesem Artikel berichtet haben.

Hautpflege auf Reisen – die richtige Bodylotion

Leider habe ich oft ziemlich trockene Haut, vor allem an den Beinen – deswegen versuche ich auch immer, an die passende Bodylotion zu denken. In Kombination mit Sonnencreme, die ja oft ziemlich fettig ist, brauche ich die Bodylotion zwar nicht zwangsläufig, aber ich mag das Gefühl, mich abends nach dem Duschen auch mal mit etwas anderem eincremen zu können. Toll sind beispielsweise die natürlichen Körpercremes und Körperöle von Logona.

Hautpflege auf Reisen
Tolle Körperpflege-Produkte, auch für die Hautpflege auf Reisen

Hautpflege auf Reisen – Peeling-Produkte

Gerade bei trockener Haut sollte man mit Peeling-Produkten eher vorsichtig sein. Trotzdem mag ich das Gefühl ab und an – vor allem, wenn ich eine Zeit lang viel Sonnencreme verwende, wie eben im Urlaub. Zumindest ein Peeling-Produkt landet deswegen immer im Koffer. Im Urlaub achte ich dann darauf, dass ich das Produkt nicht zu häufig verwende, um die Haut nicht noch weiter auszutrocknen.

 

Hautpflege auf Reisen – Insektenschutz

Es ist natürlich nicht unbedingt ein Pflegeprodukt im herkömmlichen Sinne, im Urlaub aber trotzdem oft unbezahlbar – ein Insektenschutzspray! Gerade in warmen Ländern habe ich es immer dabei, genauso zuverlässig wie Sonnencreme. Es hilft zwar nicht immer, die Mückenstiche zu 100 Prozent zu vermeiden, aber ich will gar nicht wissen, wie ich ohne das Zeug aussehen würde.

 

Hautpflege auf Reisen – Haarentfernung

Ein Punkt, der mich auf Reisen meistens am meisten ärgert – dass ich mir nicht vorher Gedanken zum Thema Haarentfernung gemacht habe. Denn ständiges Nachrasieren nervt nicht nur, oft ist das Ergebnis auch nicht optimal – und wirklich angenehm ist das Gefühl auf der Haut ja auch nicht unbedingt. Außerdem könnte man das Problem ja ziemlich leicht umgehen, indem man sich einfach mal vor dem Urlaub Gedanken dazu macht. Dank der technischen Entwicklungen der letzten Jahre gibt es ja mittlerweile jede Menge Alternativen zum Rasieren, zum Beispiel die Haarentfernung mit Licht, die sogenannte IPL Haarentfernung. Der entscheidende Vorteil: Wenn man diese Methode langfristig und regelmäßig anwendet, wird der Haarwuchszyklus an den behandelten Stellen durchbrochen, und die Häufigkeit der Anwendung kann reduziert werden. Die passenden Produkte für den Heimgebrauch gibt es mittlerweile von verschiedenen Marken.

 

Hautpflege auf Reisen – Haarpflege unterwegs

Neben der Hautpflege achte ich auf Reisen auch auf die passende Pflege für die Haare – neben Shampoo und Conditioner landen daher immer ein UV-Schutz Spray und eine Kur im Koffer. Da gerade die Kombi aus Chlor- oder Salzwasser und Sonne die Haare austrocknen kann, verwende ich nach dem Haarewaschen auch gerne ein Pflegespray oder Haaröl. Das schützt die Haare sowohl im Sommer als auch im Winter vor dem Austrocknen und meine Spitzen sehen nicht zu trocken aus.

 

Was dich zum Thema “Beauty und Reisen” auch noch interessieren könnte:

Beautytasche für’s Handgepäck packen

Beauty Tipps für die Flugreise

Beauty Tipps für die Tropenreise

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.