Beauty | Beauty-Orte | Düsseldorf | Featured | Haare

Lieblingsfriseur: Oliver Schmidt Hairdesign in Düsseldorf Meerbusch

29. März 2019

-Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung-

 

Einmal blond, immer blond. Bei mir stimmt dieser Spruch wahrhaftig. Und gerade mir kommt es somit mehr als gelegen, dass platinblondes Haar in letzter Zeit wieder ein wahres Revival hat. „Blonde and stuipd…“, von wegen. Aktuell ist weiß- und silberblond absolut salonfähig, so dass ich mich entschieden habe, von meinem gemäßigten hellblond auf ein extrem helles zu wechseln. Das heißt: Keine Strähnen mehr, wie ich sie mehr als 15 Jahre getragen habe, sondern eine Komplettblondierung.

Um diesen Schritt in die Tat umzusetzen besuche ich mal wieder meinen Lieblingsfriseur Oliver Schmidt Hairdesign. Dieses Mal im Salon Oliver Schmidt Hairdesign Düsseldorf Meerbusch Büderich von Salonleiterin Heike Müller. Doch ich komme noch mit weiteren Ideen bzw. Wünschen nach Meerbusch. Denn in den letzten Monaten habe ich das volle Haar vermisst, welches mir durch Extensions beschert wird. Somit bekomme ich also wieder eine Haarverdichtung. Und auch das ist noch nicht alles. Denn es gibt eine neue Schnittvariante, die auch Heike Müller seit einer Weile beherrscht: der Calligraphy Cut. Was das genau ist? Das werdet ihr gleich noch erfahren.

 

Oliver Schmidt Hairdesign – Die Farbe

Wie bereits erwähnt: Platin-Silber-Blond soll es werden. Um dies zu erreichen müssen wir meine Haare zweimal blondieren – zunächst einmal den gesamten Ansatz, dann noch Teile der Längen, denn durch das jahrelange Strähnen ist die Farben in den Längen ansonsten zu uneinheitlich. Danach kommt noch eine Veredelung ins Haar, die dem Ganzen, den von mir gewünschten, silbrig aschigen Ton verleiht. Perfekt – ganz genauso wollte ich es haben.

Oliver Schmidt Hairdesign
Strahlendes helles Blond

Oliver Schmidt Hairdesign – Der Schnitt

Beim Schnitt kommt eine ganz neue Technik zum Einsatz, die in  allen Salons von Oliver Schmidt seit einiger Zeit angeboten wird und für welche sich Salon-Leiterin Heike Müller kürzlich frisch hat schulen lassen: Der Calligraphy Cut. Bei diesem wird nicht, wie sonst, mit einer Schere geschnitten, sondern mit einem scharfen feinen Messer, dem sogenannten Calligraphen. Warum das Ganze? Durch die feine Schneidetechnik, mit der immer im gleichen Winkel geschnitten wird, fallen die Haare einfach viel besser und weicher. Auch ohne aufwendiges Styling mit der Rundbürste oder dem Glätteisen. kann man so seine Haare offen tragen.

Das Wunderwerkzeug Calligraph
Der Schnitt bevor die Extensions angebracht wurden

Oliver Schmidt Hairdesign – Die Extensions

Und ja, ich werde es wieder tun: Extensions sollen meine Mähne dichter wirken lassen. Bereits vor 2 Jahren habe ich mir im Salon von Oliver Schmidt auf der Königsallee Extensions machen lassen. Damals waren es die der Firma Great Length, die mit dem Wärme-Ultraschall-Prinzip mit dem Naturhaar verbunden wurden. In diesem Artikel habe ich darüber berichtet. Dieses Mal handelt es sich jedoch um eine andere Variante. Die Art von Extensions der Firma Hair Talk werden als Tape-Strähnen ins Haar geklebt. Zunächst war ich ja etwas skeptisch, was den Halt anbelangt. Die Klebetechnik hörte sich nur bedingt vertrauenswürdig für mich an. Diese Skepsis wurde allerdings später schnell widerlegt, denn die Extensions haben perfekt gehalten. Was ein riesiger Vorteil dieser Methode ist: Man kauft sie einmal und kann sie dann mehrmals wieder verwenden. Nach etwa 2 Monaten müssen sie höher gesetzt werden. Hier zahlt man dann aber nur einen kleinen Betrag für das Versetzen und spätere Einschneiden der Strähnen, nicht wieder den Neupreis. Der Eeffekt ist bei beiden Varianten derselbe: Die Haare wirken weitaus voller, man kann aber definitiv nicht sehen, dass gemogelt wurde. Zumal die Extensions auch immer aus Naturhaar sind.

Extensions Oliver Schmidt Hairdesign
Die Extensions von Hairtalk in ihrer Verpackung
So sieht es aus, wenn die Tapes angebracht werden

 

Wieder einmal war dies ein Friseurbesuch, der mein Beauty-Herz höher hat schlagen lassen. Nicht nur habe ich schöne entspannende und unterhaltsame Stunden mit Heike und ihrem Team verbracht, nein, ich bin auch mit meinem neuen Look extremst zufrieden. Das helle Blond strahlt, die Haare fallen weich und schön und sehen natürlich voll aus. Es sind bekanntlich die kleinen Dinge im Leben, die glücklich machen. Und ein Friseurbesuch wie dieser zählt definitiv dazu. Bereits jetzt freue ich mich auf den nächsten Besuch bei Oliver Schmidt Hairdesign oder Oliver’s Hair.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.