Beauty | Featured | Pflege

Beine rasieren: die richtige Pflege

29. April 2022

Wer kennt es nicht: Beine rasieren kann manchmal ganz schön lästig sein. Doch der Aufwand, den es mit sich bringt, das ist die eine Sache. Das andere, das sind die Hautprobleme, die dadurch entstehen können. Doch dagegen lässt sich mit der richtigen Pflege auf jeden Fall angehen. Doch welche ist das?

Ich habe vor einiger Zeit YIONN für mich entdeckt, eine Marke aus den Niederlanden. Die Produkte sind speziell für die Rasur konzipiert, vegan friendly und parfümfrei. Außerdem gibt es eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Für meine Rasurroutine verwende ich drei Produkte von YIONN, die ich euch hier unbedingt vorstellen möchte.

beine rasieren yionn
Meine drei Pflege-Produkte von YIONN

Beine rasieren mit YIONN – Schritt 1: reinigen mit KJARR

Der erste Schritt beim Beine rasieren sollte ein gutes Peeling sein, am besten am Tag des Rasierens angewendet. Denn so wird die Haut tiefengereinigt, hartnäckig eingewachsene Haare werden entfernt und die Haut wird generell weicher und glatter. KJARR ist ein Two-In-One-Scrub&Peeling mit natürlichen Inhaltsstoffen, wie zum Beispiel Sheabutter und Aprikosenkernöl. Nachdem ich es ein paar Mal angewendet habe, merke ich bereits, dass meine Haut sich viel zarter anfühlt.

peeling beine rasieren
Peeling zur Vorbereitung vor dem Rasieren

Die Haut beruhigen mit Náinn von YIONN

Nachdem die Beine dann rasiert wurden, spannt die Haut generell des Öfteren, brennt manchmal sogar. Hier ist es unabdingbar sie einzucremen, um sie zu beruhigen. Lange habe ich hierfür nach einem passenden Produkt gesucht. Die Lotion Náinn ist wirklich ideal. Mit Minzöl aus Ackerminze, Vitamin E und Kamille wird die Haut auf natürliche Weise gepflegt. Auch die Konsistenz des Produktes ist super angenehm. Es zieht schnell ein und hinterlässt keinen Film. Nach der Anwendung lässt das Brennen der Haut schnell nach und auch, falls man sich mal geschnitten haben sollte, wird die Wundheilung gefördert.

beine rasieren pflege

Last but not least: Vorbeugen beim Beine rasieren mit RAKA von YIONN

RAKA ist eine Daily-Care-Lotion, die in den ersten drei Wochen der neuen Rasurroutine mit YIONN täglich aufgetragen werden sollte. Am besten mit einem Wattepad, gleichmäßig verteilt. Nun fragt sich vielleicht manche von euch, warum wir noch eine Lotion verwenden sollten, neben der After-Care-Lotion Náinn. Ganz einfach, da es eine zusätzliche Beruhigung ist und so nicht nur Irritationen entgegengewirkt wird, sondern auch vorgebeugt. So können diese gar nicht erst aufkommen. Nach der dreiwöchigen Startphase reicht es übrigens RAKA ungefähr zweimal wöchentlich anzuwenden. Einer der Hauptbestandteile ist übrigens Rosenwasser. Auf den Wirkstoff von Rosenwasser schwöre ich schon lange und benutze es seit Jahren für mein Gesicht. Übrigens ist RAKA der Number-1-Bestseller von YIONN und das sicher aus gutem Grund.

lotion beine rasieren
Raka: Die Lotion ist der Verkaufsschlager von YIONN

Beine rasieren mit YIONN: Mein Fazit und Code für euch

Ich bin wirklich super zufrieden mit meiner neuen Pflege-Routine für das Beine rasieren. Die Produkte haben bisher gehalten, was sie versprechen und machen zudem durch das super schöne Packaging im Badezimmerregal einiges her.

Die drei hier vorgestellten Produkte könnt ihr übrigens kombiniert als Premium-Set bestellen. Und falls ihr dann noch meinen Rabattcode benutzt, spart ihr zusätzlich beim Kauf aller Produkte von YIONN. Dieser lautet:

SONAHUNDSOFERN15

Viel Spaß beim Benutzen und Ausprobieren der Produkte.

Dieser Beitrag enthält bezahlte Werbung. Danke an YIONN für die gute Zusammenarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.