Beauty | Featured | Naturkosmetik | Pflege

Naturkosmetik für reine Haut

10. September 2017

-dieser Artikel enthält Werbung-

Leider neige ich phasenweise immer wieder zu unreiner Haut. Zwar war ich nie ein ernsthaftes Akneopfer, auch in meiner Jugend nicht, dafür aber gehöre ich leider zu den Personen, die auch noch mit über 30 immer mal wieder ab und zu Pickel im Gesicht haben. Das ist kein Grund zu verzweifeln, schöner wäre es aber natürlich ohne. Und mit der richtigen Pflege, kann man zumindest vorbeugen und im Akutfall auch gegen die Plagegeister angehen, damit man schnell wieder schöne reine Haut hat.

 

Reine Haut – die passenden Produkte von Logona

Step 1: Reinigen und klären

Das Vitalisierende Waschgel von LOGONA mit Bio-Damaszener Rose und Bio-Aloe Vera eignet sich für alle Hauttypen und reinigt porentief. Ich verwende es konsequent morgens und abends, damit Schmutz und Make-Up-Reste gar nicht erst die Chance bekommen, die Poren zu verstopfen. Denn so verlockend es abends oft auch sein mag, sich einfach unabgeschminkt ins Bett zu legen, die Haut wird es einem sicherlich heimzahlen.

Abgeschlossen wird der Reinigungsprozess dann noch mit dem Klärenden Gesichtswasser mit Bio-Minze und natürlicher Salicylsäure, welches Unreinheiten und Pickeln entgegen wirkt. Dieses wird, nach der Reinigung mit dem Waschgel, mit einem Wattepad auf die Haut von Gesicht und Hals aufgetragen.

 

 

Step 2: Cremen

Gerade die Wahl der Creme ist super wichtig, wenn man eine reine Haut haben möchte. In meinem Fall sind schwere fettige Cremes definitiv unangebracht. Gut eignen sich dagegen Seren und Fluide, wie beispielsweise das Mattierende Tagesfluid und das Porenverfeinernde Nachtfluid. Beide enthalten Bambuspuder und Bio- Hamamelis, harmonisieren merklich das Hautbild und verfeinern es. Das Tagesfluid eignet sich dabei auch bestens als Make-Up-Grundlage, da es schnell in die Haut einzieht und keinen Fettfilm hinterlässt.

 

Die richtige Pflege ist für reine Haut unerlässlich

 

Step 3: Akuthilfe

In kritischen Zeiten, wenn auch die richtige Pflege nicht ausreicht und trotzdem Pickel durchkommen (bei mir ist das zumeist in stressigen Phasen mit viel Arbeit und zu wenig Schlaf), brauche ich einen zusätzlichen Helfer gegen die Unreinheiten. Hier eignet sich zum Beispiel der Aktiv Pickel-Stop von LOGONA. Das Gel wird einfach gezielt auf die Pickel aufgetragen, mattiert die Haut in diesem Bereich und wirkt vor allem antibakteriell, was super wichtig ist, damit sich die Unreinheiten nicht weiter ausbreiten können.

 

Alle in diesem Beitrag empfohlenen Produkte sind von LOGONA Naturkosmetik. Vielen Dank an LOGONA für das Zurverfügungstellen dieser.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.